Das Kind langanhaltend zum Sport zu motivieren, den Spaß an der Bewegung zu wecken und den Umgang mit dem eigenen Körper zu erfahren, hat für uns einen sehr hohen Stellenwert in der Entwicklung eines Kindes. Aus diesem Grund bieten wir mit unserem Programm ein qualitativ hochwertiges und professionelles Training für Kinder und Jugendliche an, welches sich auf Basisfähigkeiten wie Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und Koordination fokussiert, die die Grundlage für jede weiterführende Sportaktivität bilden.

Damit möchten wir eine altersgerechte, individuelle und optimale körperliche Entwicklung fördern.

Vorteile

  • Ausbildung der motorischen Fähigkeiten (Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und funktionelle Beweglichkeit)
  • Leistungsstärker und stressresistenter den Anforderungen von Schule und Alltag entgegentreten
  • Ausgleichen von bereits bestehenden Defiziten und muskulären Dysbalancen
  • Krankheits- und Verletzungsprävention auf Grund von besser ausgebildeter körperlicher Fitness
  • Gesteigerte kognitive Leistung durch schnellere Lernprozesse und Anpassung an neue Anforderungen
  • Vorbeugen vor schädlichen Fehlhaltungen und bewusster Umgang mit dem eigenen Körper
  • Verbesserte Selbstkompetenzen durch gestärktes Selbstbewusstsein, höherem Selbstwert und Erfahren der eigenen Grenzen

Für Informationen zu den Preisen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gerne stellen wir Ihnen auch ein individuelles Paket zusammen.

Erfahren Sie mehr

Die motorische Ausbildung eines Kindes und Jugendlichen gehört genauso zu der natürlichen Entwicklung wie Rechnen, Lesen und Schreiben lernen. Nur so bieten Sie Ihrem Kind eine bestmögliche Voraussetzung, um im modernen Alltag Leistung zu erbringen.

Durch das Basisfähigkeitstraining sollen koordinative und konditionelle Faktoren ausgebildet werden, um bestehende Defizite und muskuläre Dysbalancen auszugleichen.

Warum also gleich mit einseitigen und bewegungskomplexen Sportarten wie Tennis, Fußball, Volleyball, Golf etc. beginnen?
Ein gutes Niveau der Grundfertigkeiten ermöglicht dem Kind ein schnelleres Erlernen von komplexen Bewegungsmustern - es ist flexibler, lernfähiger und vielseitiger. Zudem wird das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl im Sport und im Alltag durch das Erfahren von persönlichen Kompetenzen gefördert.

Erste Studien zeigen Steigerungen der kognitiven (geistigen) Leistung bei Kindern die sportlich tätig sind, was so viel bedeutet wie: „Sport und Bewegung macht schlau“.

Als ambitionierte Sportler, Trainer und Sportwissenschaftler legen wir höchsten Wert auf neuste trainings- und bewegungswissenschaftliche Methoden und Techniken und deren altersgerechte Anwendung bei Kindern und Jugendlichen.

Mit unserem Angebot bieten wir eine breitgefächerte, körperliche Grundausbildung in den Bereichen Koordination und Kondition. Dabei werden alle Trainingseinheiten unter dem Aspekt des altersgerechten Trainings durchgeführt. Für jüngere Teilnehmer findet das Basisfähigkeitstraining in Form von Spielen statt.

Ziel unseres Trainings ist es, Kinder zum Sport zu motivieren. Den eigenen Körper kennenzulernen ist ein sehr wichtiger Schritt in der Entwicklung eines Kindes, genauso wie der Umgang mit Sieg und Niederlage oder das Erfahren von individuellen Grenzen. Besonders der Spaß an der Bewegung, sowohl über spielerische als auch sportwissenschaftliche Methoden, steht für uns an oberster Stelle.

Bei Bedarf können wir als Sportwissenschaftler gerne sportartspezifische Empfehlungen für Ihr Kind aussprechen oder unser Training mit gutem Gewissen zusätzlich zu dem bestehenden Sportprogramm des Kindes empfehlen.

Andi – Eine Anekdote aus dem Alltag

Andi ist 8 Jahre alt und wiegt jetzt schon 75kg. Zu dem weist er motorische Defizite auf, weil er bisher nur am Computer Sport gemacht hat.

Seine Mutter macht sich mittlerweile Sorgen um die Gesundheit ihres Kindes und beschließt, mit ihm zu einem Arzt zu gehen. Dort wird ihr empfohlen, dass Andi einen Turn- oder Sportverein besuchen solle.

Im ersten Turnunterricht kann Andi nicht einmal die einfachsten Übungen und Elemente der Anfängergruppe absolvieren, was ihn zusätzlich im Gedanken bestärkt: „Sport ist doof“, denn er hat wieder einmal seine Schwächen aufgezeigt bekommen und möchte dort einfach nicht mehr hin.

Seine Mutter kann ihn nun aber zum Fußballtraining motivieren, da auch seine Klassenkameraden Fußball spielen.
Der Trainer hat - trotz anfänglicher Bemühungen um Andi - öfter ein Auge für die flinken und talentierten Kinder und findet in der Mannschaftsaufstellung fürs Wochenendspiel nie die richtige Position für Andi.

Die Konsequenz ist, dass Andi mit Fußball aufhört, weil er auch hier in seinem Selbstbewusstsein enttäuscht wurde.
Schon bald ist Andi aufgrund seinem Bewegungsmangels und zusätzlichem Übergewicht ein Risikopatient für Volkskrankheiten (Diabetes, Herz- Kreislauf- Beschwerden, etc.) und hat nie mehr den richtigen Einstieg oder Anschluss zum Sport gefunden.

Unser Lösungsansatz

Wäre Andis Mutter mit ihm zu Motion Matters gegangen, um den Motorik Check zu machen, hätte man anhand des Stärken- Schwächen- Profils Möglichkeiten finden können, seine Stärken zu fördern und ihn so mit positiven Erlebnissen an sportliche Aktivität heranführen zu können.

Durch die anschließende Teilnahme an unserem Basisfähigkeitstraining lernt Andi, seine Stärken zu nutzen, um an seinen Defiziten zu arbeiten.

Mit Hilfe der professionellen Unterstützung und fachlicher Beratung durch Motion Matters, hätte Andi schließlich zum Beispiel das Kugelstoßen für sich entdecken können. Auf Grund seiner körperlichen Voraussetzungen wäre dies die richtige Wahl gewesen, da er so seine Stärken zum Ausbau der Sportart optimal nutzen und einsetzen könnte. Durch diese positive Bestärkung hätte er eine Steigerung seines Selbstwertgefühls erfahren und zusätzlich wäre es uns möglich gewesen, ihn zum Sport und mehr Bewegung im Alltag zu motivieren.

Motion Matters – Schule für Sportmotorik und Athletik |  Gneisenaustraße 3 |  65195 Wiesbaden

ImpressumAGB | © 2018 Motion Matters